In den Öl- und Gasregionen

Hinsichtlich der Fallzahlen liegt Russland mit über 700 000 gemeldeten Corona-Infektionen weltweit auf Platz vier hinter den USA, Brasilien und Indien. Moskau entwickelte sich schnell zum Hotspot, während sich in manchen entlegeneren Landesteilen erst mit großer Verzögerung ein signifikanter Anstieg bemerkbar machte. Das Gesundheitsministerium gibt als entscheidenden Faktor für eine Abmilderung der Epidemie die Zerstreutheit der Bevölkerung und ihre vergleichsweise niedrige Mobilität an. Bei der Betrachtung der Gebiete mit hohen Infektionsraten fällt zunächst auf, dass auf die Hauptstadt einschließlich Umland und St. Petersburg die Region um Nischnij Nowgorod folgt, die im weiteren Sinne zum Moskauer Einzugsgebiet gerechnet werden kann.

Besonders besorgniserregend stellte sich das Infektionsgeschehen von Anfang an im russischen Norden dar, insbesondere in den Öl- und Gasfördergebieten. Dort wird in wochenlangen Schichten gearbeitet, und die Unterbringung erfolgt auf engstem Raum. Große Infektionsherde entstanden in Jakutien, in den autonomen Kreisen der Jamal-Nenzen und Chanten und Mansen, aber auch in Murmansk oder dem Krasnojarsker Gebiet. Statistiken geben nach Angaben nichtstaatlicher Quellen diese Situation jedoch nur im Ansatz wieder. Anfänglich verkündete Zahlen werden nach unten korrigiert oder Arbeiter nach der Rückkehr in ihre Heimatregionen dort nicht registriert. An einzelnen Orten kam es zu Protesten der Beschäftigten, weil Schutzmasken fehlten und Menschen mit und ohne Covid-19-Symptomen zur Fortführung ihrer Tätigkeiten in engem Kontakt standen. Unternehmer wissen damit oft nicht umzugehen, und die lokalen Behörden fürchten sich davor, Arbeiter außerhalb der streng abgeriegelten Fördergebiete unterzubringen.

Rechnet man die absoluten Infektionszahlen auf die Gesamtbevölkerung um, dann nimmt auch die völlig abgelegene Republik Tywa an der Grenze zur Mongolei einen der oberen Plätze ein – und den untersten hinsichtlich der Einkommen. Dort leben 35 Prozent der Menschen unterhalb der Armutsgrenze.

ute weinmann

nd

This entry was posted in Corona. Bookmark the permalink.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *