Monthly Archives: Сентябрь 2018

Terror durch Ermittler

In Russland wurden die Ermittlungen gegen elf junge Antifaschisten und Anarchisten in einem Terrorismusverfahren abgeschlossen. Einige erheben schwere Foltervorwürfe gegen die Ermittler. Der Begriff Terrorismusbekämpfung suggeriert, dass deren Ziele das Erkennen von Gefahren, die Vereitelung geplanter Anschläge und die Enttarnung … Continue reading

Posted in Antifaschismus, Gerichtsprozesse, Menschenrechte | Tagged | Leave a comment

Mischas Markenzeichen

Lado Vardosanidze ist Professor an der Fakultät für Architektur an der Technischen Universität in Tiflis, Architekt und Städtebautheoretiker. Mit der Jungle World sprach er über die Gründe für den Erhalt der Altstadt von Tiflis, soziokulturelle Besonderheiten, die nachhaltige Zerstörung des … Continue reading

Posted in Foto, Geschichte + Gegenwart, Interview, Kaukasus, Kultur | Leave a comment

Kirche von oben

Die orthodoxe Kirche genießt in Georgien Verfassungsrang und Steuerfreiheit, erhält staatliche Zuschüsse und ist erzkonservativ. Ihren christlich-religiösen Nationalismus trägt sie offen zur Schau. Heiliges Domino. Die Allgegenwart der Orthodoxie macht in Georgien nicht einmal vor dem Glücksspiel halt. Foto uw … Continue reading

Posted in Foto, Kaukasus, Obskurantismus | Leave a comment

Explosion im Lampenschirm

Bei einem Bombenanschlag in der sogenannten Donezker Volks­republik in der Ostukraine ist deren Präsident getötet worden. Manche Beobachter vermuten dahinter interne Streitigkeiten. Helden der sogenannten Volksrepubliken im Südosten der Ukraine können sich keiner hohen Lebenserwartung rühmen. Und eines natürlichen Todes … Continue reading

Posted in Ukraine | Leave a comment

Antifas ziehen Aussage zurück

Foltervorwürfe gegen russischen Inlandsgeheimdienst FSB Im Oktober 2017 vermeldete der russische Inlandsgeheimdienst FSB, er habe in der Stadt Pensa ein Terrornetzwerk aufgedeckt, das eine Reihe von Anschlägen geplant habe. Unter anderem während der Fußball-Weltmeisterschaft. Damals erregte diese Nachricht kaum Aufmerksamkeit. … Continue reading

Posted in Antifaschismus, Gerichtsprozesse | Tagged | Leave a comment

Gestrandet in Tiflis

In einem ehemaligen Studentenwohnheim leben die unterschiedlichsten Bewohner. Wo mehr als 1 000 Menschen Unterschlupf finden. Foto uw Das ehemalige Studentenwohnheim ist ein 14stöckiger Betonklotz, auf ­jeder Etage zwölf kleine Balkone nebeneneinander. Es dürfte in den siebziger Jahren gebaut worden … Continue reading

Posted in Foto, Kaukasus, Migration, Reportage | Leave a comment

Zwischen Russland und Georgien

An Abchasien und Südossetien entzünden sich immer wieder Konflikte. Eine dauerhafte Lösung ist nicht in Sicht. Der Zusammenbruch der Sowjetunion leitete an deren Peripherie eine Reihe blutiger Konflikte ein, darunter in Abchasien und Südossetien. Beide Regionen gehörten zur georgischen Sowjetrepublik, … Continue reading

Posted in Kaukasus, Menschenrechte, Migration, Militär | Leave a comment

Sicherheit geht vor

Im Projekthaus »Tbilisi Shelter City« erholen sich Menschenrechtler aus der ehemaligen Sowjetunion von Dauerstress und Gewalterfahrung. In der ruhigen Seitenstraße eines der beschaulichen Viertel von Tiflis dringt lautes Lachen durch ein geschlossenes Tor. Drinnen im Hof werden diverse Sprachen gesprochen, … Continue reading

Posted in Foto, Kaukasus, Menschenrechte, Zentralasien | Tagged | Leave a comment